„Kinder sind keine Fässer, die gefüllt, sondern Flammen, die entzündet sein wollen.“

 

Die Gemeinschaftsschule Uhingen... 

  • nimmt alle Kinder so an, wie sie sind – jeder Einzelne ist wichtig.
  • bietet jedem Kind die Möglichkeit im Lernbüro in seinem Tempo an individuellen Inhalten zu                 lernen – das sorgt für Erfolgserlebnisse und stärkt die Lernfreude.
  • beinhaltet die Standards der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums – so kann jeder           Schüler in jedem Fach auf seinem Niveau arbeiten.
  • ist (ab Klasse 5) eine verbindliche Ganztagesschule mit rhythmisiertem Schulalltag und vielfältigen       Kontaktmöglichkeiten zu außerschulischen Partnern – das stärkt die Kinder und entlastet die Familien.
  • ist eine leistungsorientierte Schule mit besonderem Gewicht auf Naturwissenschaften/Technik             und regelmäßigen Zirkus- und Theater-Projekten – fachlicher Anspruch ist uns ebenso wichtig wie die Persönlichkeitsentwicklung unserer Kinder bietet alle drei Bildungsziele innerhalb einer Lerngruppe an: Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10, Mittlere Reife nach Klasse 10 oder der direkte Anschluss an Sekundarstufe II mit Abitur.

 


"In einer Umgebung geschieht das, was diese zulässt!"

In unseren Lernbürozeiten arbeitet jeder Schüler an seinen speziellen Lernaufgaben. Dabei kann er den Schwierigkeitsgrad wählen und in seinem eigenen Tempo die Aufgaben bearbeiten. Dieses eigenverantwortliche, selbstständige Lernen kann aber nur in einer Umgebung stattfinden, in der es dem Schüler möglich ist, konzentriert und ungestört zu arbeiten. Unser Möbelkonzept soll diese Form des Arbeiten unterstützen: Jeweils zwei Schultische mit einer gemeinsamen "Lernbox" bilden eine Arbeitsinsel. Hier hat jeder Schüler hat seinen eigenen Arbeitsplatz. In seinem Teil der "Lernbox" hat er die gesamten Arbeitsmaterialien untergebracht. Gleichzeitig dient sie ihm als Sichtschutz zu seinem Tischnachbarn. Die einhängbaren Behälter dienen als Utensilo z.B. für Stift und als kleiner Abfallsammler. An der Pinwand kann der Schüler auch noch Notizen oder Pläne befestigen. Außerhalb der Lernbürozeiten ist es möglich, die individuellen Arbeitsplätze zu vergrößerten Tischflächen umzubauen. Dann können sich die beiden Schüler gegenüber sitzen oder als 4er Gruppe um eine oder zwei Arbeitsinsel organisieren. Um die Absturzsicherheit zu gewähren, werden die Lernboxen mit ihren Sicherungszapfen in die entsprechenden Bohrungen eingehängt. Die Schüler der 8. bzw. 9. Klassen produzieren jedes Jahr die "Lernboxen" für die Fünftklässler.

 


Hier finden Sie einen Auszug aus dem pädagogischen Konzept der Hieberschule Uhingen.

 


Am Montag, den 10.02.2014 erreichte uns kurz nach 11:00 Uhr die Pressemitteilung vom Kultusminister Andreas Stoch MdL, dass 81 Gemeinschaftsschulen im Schuljahr 2014/2015 an den Start gehen und.....WIR SIND DABEI!