Schuljahr 16/17: 1350 € ist der Betrag der großzügigen Spende des ehemaligen Schulleiters Herrn Wilhelm Heilemann und von Frau Loch. Dem Förderverein der Schule wurde das Geld, das durch den Kauf eines Bildes von Professor Loch durch Herrn Heilemann gespendet wurde, gestiftet.

Schulleiterin Claudia Leber zeigte sich hocherfreut über diese Aktion. Das Geld  soll in die Anschaffung von besonderem Schulmaterial fließen und die Bildungs-und Erziehungsarbeit unterstützen. Die Übergabe gestalteten die Flüchtlingskinder unter der Federführung von Frau Traudl Herrmann im feierlichen Rahmen mit dem Gedicht „Novemberwetter“, dem Kanon „Bruder Jakob“ und dem Lied „My bonnie is over the ocean“.

Die Schülerinnen und Schüler stellten sich anschließend mit Namen, Herkunft und Dauer ihres Aufenthaltes in deutscher, arabischer und rumänischer Sprache vor. Zum Abschluss erhielten die Spender ein selbstgestaltetes Bild der VKL-Klasse.

 


Toleranz 1      Toleranz 2      Toleranz 3

Toleranz 4      Toleranz 5      Toleranz 6

Toleranz 9      Toleranz 10      Toleranz 12

  Toleranz 14      Toleranz 16      Toleranz 15

 


Schuljahr 16/17: Rote und grüne Luftballons steigen in den Uhinger Himmel als Willkommensgruß der 34 neuen Fünftklässsler an der Hieberschule . In einer feierlichen Stunde wurden sie von den Klassen 6 und der Sing-AG mit Songs, englischen Gedichten und Vorführungen der Life-Kinetik begrüßt. Schulleiterin Claudia Leber führte anhand der Pinguin-Parabel von Eckart von Hirschhausen aus, wie das Lernen in der Gemeinschaftsschule aussieht: Auf unterschiedlichen Niveaustufen lernen die Schülerinnen und Schüler in jedem Fach mit für sie am besten geeigneten Methoden. Die Lernangebote werden an der GMS auf die verschiedenen Begabungen, Fähigkeiten und Entwicklungen des Einzelnen abgestimmt. Die Unterschiedlichkeit der Kinder wird als Bereicherung angesehen und beim gemeinsamen Lernen profitieren sie voneinander. So soll schließlich jede Schülerin / jeder Schüler SEIN ideales Umfeld bzw. das für ihn passende Element finden, in dem er seine Potenziale voll entfalten kann. Nachdem sich die Schulsozialarbeit, der Hausmeister und die Sekretärin vorgestellt hatten, konnten die Klassenlehrerinnen Fr. Frasch und Fr. Bilgen die erwartungsvollen Kinder in ihren neuen Gemeinschaftsschul-Klassenzimmer begrüßen. Wir wünschen allen einen guten Schulstart.

Klasse 5 1      Luftballons       Klasse 5 2

 


Schuljahr 16/17: Mit zwei Mannschaften beteiligte sich die Hieberschule am Schülerlauf, der im Rahmen vom 24- Stundenlauf der Stadt Uhingen stattfand. Einen sehr guten Platz 6 konnten Kevin (Kl. 7), Enis, Rene, Andre (alle Kl. 8) erreichen. Das ist umso bemerkenswerter, als das Team aufgrund von Ausfällen nur mit reduzierter Läuferzahl starten konnte. Die Mannschaft der 9er Jungs hatte noch mehr Ausfälle zu verkraften, sodass sie nur zu dritt antraten. Nils, Marc und Mike vertraten die Klasse 9 und liefen zu Beginn recht stark. Nach dem zeitweisen Ausfall von Marc bat die betreuende Lehrerin Ursula Dreimann die anwesende ehemalige Schülerin Beate Schwender (Mutter von Mike) um Unterstützung. Danke an Frau Schwender, die damit ein gutes Zeichen für die verbliebenen Mannschaftsmitglieder setzte, und mit den Jungs einen tollen 9. Platz unter erschwerten Bedingungen erreichte. Spaß hat es allemal gemacht, und nachdem bei der Siegerehrung jeder Teilnehmer ein kleines Geschenk für seinen tollen Einsatz abholen durfte, war diese Teilnahme sicherlich nicht die letzte.

Stundenlauf

 


Schuljahr 15/16: Wieder einmal ist es der Schulgarten AG gelungen, Gemüse und Obst anzubauen, zu ernten und am Schluss nach Rezept zu verzehren. Zucchini, Kohlrabi und Salate fanden auch Abnehmer in der Schulküche. Im Schuljahr 2015/16 bekamen wir professionelle Unterstützung durch Herrn Bayer vom Obst- und Gartenbauverein. Er brachte richtig Schwung in die Arbeit und zeigte den Schülern Tricks und Kniffe für die Gartenarbeit. Auch wenn mal wenig Zeit war, Herr Bayer war zur Stelle und beseitigte in atemberaubendem Tempo jedwedes Unkraut. Die Klasse 4c durfte sogar in Herrn Bayers Privatgarten Platz nehmen und bei Schaumküssen und Mineralwasser verschiedenste Pflanzen kennen lernen. Nun freuen wir uns auf eine weitre Ernte während und nach den Ferien und hoffen, dass uns Herr Bayer erhalten bleibt.

Bild 1       Bild 2