So still ist es selten in der Mensa der Hieberschule. Eine Märchenerzählerin zog für 1 1/2 Stunden 65 Drittklässler und einige Eltern mit ihrer Erzählkunst in Bann. Zunächst bezauberte Frau Horter mit einem Märchen aus Schweden, das sich mit dem jüngsten von drei Brüdern beschäftigt. Dieser erbt lediglich einen Backtrog und dennoch gelingt es ihm, den König und dessen schöne Tochter von sich zu überzeugen, indem er drei schwierige Aufgaben meistert. Nach diesem gelungenen Auftakt folgte eine Pause mit Kinderpunsch und Weihnachtsgebäck. Das nächste Märchen war eines der Gebrüder Grimm - Rumpelstilzchen. Obwohl vielen Kindern bekannt, sprang der emotionale Funken über und die Zuhörer teilten die Begeisterung und Betroffenheit der Erzählerin. Nach einer weiteren kleinen Pause machte ein lustiges Tiermärchen den Abschluss. Mehrere Vierbeiner tauschten sich aus über die Frage, wie wohl ein gelungenes Weihnachtsfest auszusehen habe. Die Vorschläge reichten von einem Gänsebraten, über viele Geschenke bis zu Glitzerzeug. Als alle sich heillos "vergallopiert" hatten, brachte es der Esel auf den Punkt, indem er sagte: ,,Denkt doch daran, das Kind ist das wichtigste!" Darin waren sich auch alle kleinen Zuhörer einig und spendeten abschließend viel Applaus für einen gelungenen Adventsnachmittag. Herzlichen Dank an unseren Förderverein der Hieberschule für die finanzielle Unterstützung.

Märchenerzählerin 1    Märchenerzählerin 2